Alkohol am Steuer: Verkehrsanwälte für Puste- statt Blitzmarathon

Restalkohol: Oftmals unterschätzt
11. Januar 2018

Foto Alkoholmarathon

Überhöhte Geschwindigkeit oder Alkohol am Steuer: Wer ist der «Killer Nummer eins» auf deutschen Straßen? Foto: Arno Burgi/Archiv dpa
Goslar (dpa) – Mit Blitzmarathons verschwendet die Polizei nach Ansicht von Verkehrsanwälten ihre Zeit.
Statt ständig im großen Stil Jagd auf vermeintliche Temposünder zu machen, sollten die Beamten sich lieber verstärkt alkoholisierten Autofahrern widmen, sagte der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV), Jörg Elsner. Die Hauptursache für Verkehrsunfälle sei nicht die Überschreitung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit, sondern Alkohol am Steuer.